zum Inhalt springen

Chronik der Hochschultage Berufliche Bildung 

Die Hochschultage Berufliche Bildung werden seit 1980 im Abstand von zwei Jahren an wechselnden Hochschulstandorten durch die Arbeitsgemeinschaft Berufliche Bildung (AG BB) organisiert. Sie haben sich zu einem etablierten Forum für Fachleute entwickelt, die sich wissenschaftlich, politisch und praktisch mit gegenwartsbezogenen und zukunftsorientierten Fragen der beruflichen Bildung beschäftigen. Traditionell stehen Diskussion und Gedankenaustausch der verschiedenen Beteiligten der Beruflichen Bildung im Mittelpunkt.


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus Hochschulen, Unternehmen, beruflichen Schulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Innungen, Kammern, Ministerien, Studienseminaren, Verbänden, Verwaltungen, Institutionen der Weiterbildung und anderen gesellschaftlichen Einrichtungen. 

Während der Hochschultage finden Fachtagungen der verschiedenen Disziplinen und beruflichen Fachrichtungen statt sowie Workshops, die jeweils aktuell unterschiedliche Schwerpunkte setzen.

Jahr

Ort

Thema

1980

Bremen

Inventur und Standortbestimmung /
Neuorientierung der Berufspädagogik

1982

Hannover

Arbeit und Beruf 


1984

Berlin

Lernorte der beruflichen Bildung 


1986

Essen

Arbeitsgesellschaft im Wandel –
Aufgaben und Chancen der beruflichen Bildung

1988

Berlin

Berufliches Lernen: Qualifizierung und Bildung –
Umgang mit neuer Technik und Befähigung
zur Arbeits- und Lebensgestaltung 


1990

Magdeburg

Schlüsselqualifikationen:
Sinn – Vermittlung – Überprüfung 


1992

Frankfurt a. M.

Berufsbildung für Europa – Ökologie und Markt

1994

München

Berufliche Bildung in Reformen und internationalem Transfer

1996

Hannover

Berufe der Zukunft – Situationen und Perspektiven

1998

Dresden

Berufsbildung im Aufbruch:
Mensch – Kommunikation – Qualifikation 


2000

Hamburg

Berufsbildung zwischen
innovativer Programmatik und offener Umsetzung

2002

Köln

Berufsbildung in der Wissensgesellschaft:
Globale Trends – Notwendige Fragen – Regionale Impulse

2004

Darmstadt

Berufsbildung in der globalen NetzWerkGesellschaft:
Quantität – Qualität – Verantwortung

2006

Bremen

Berufliche Bildung, Innovation und soziale Integration 


2008

Nürnberg

Qualität in Schule und Betrieb:
Forschungsergebnisse und gute Praxis

2011

Osnabrück

Übergänge in der Berufsbildung nachhaltig gestalten:
Potentiale erkennen-Chancen nutzen

2013

Duisburg

Arbeit der Zukunft – Zukunft der Arbeit.
Berufliche Bildung, Qualifikation und Fachkräftebedarf
im Zeichen des demographischen Wandels

2015

Dresden

Bedeutungswandel der Berufsbildung durch Akademisierung?

2017

Köln

Respektive:
Bilanz und Zukunftsperspektive der Integration
durch Bildung, Arbeit und Beruf in der Region