zum Inhalt springen

FT 13 Mediendesign und Medientechnik:

Ansätze zur Integration Geflüchteter in den Berufsfeldern
Mediendesign und Integration

Kurzbeschreibung:

Ziel der Fachtagung ist es, die Situation bei der „Integration von Geflüchteten“ in unterschiedlichen Bildungszusammenhängen für mediengestalterische und medientechnische Berufsfelder darzustellen und zu diskutieren. Dabei werden Erfahrungen aus Projekten mit Flüchtlingen dargestellt und erfolgreiche Lösungsansätze für die Integration von Geflüchteten aufgezeigt. Gemeinsam werden Konzepte zur Heranführung von Menschen aus unterschiedlichen soziokulturellen Bildungskontexten an medienbasierte Berufsfelder vorgestellt. Die Thematik der Fachtagung richtet sich an Studierende, Absolvent/-innen und Referendar/-innen aus dem Lehramt sowie Lehrer/-innen aller gestalterischtechnischen Fachrichtungen.
Übergeordnete Fragestellungen:

  • Welche Situation erwartet angehende Lehramtsstudent/-innen am Berufskolleg bei der Arbeit mit Geflüchteten?
  • Welche allgemeinen und fachspezifischen Kompetenzen bringen Flüchtlinge mit und wie lassen sich diese feststellen?
  • Welchen Einfluss haben soziokulturelle Unterschiede auf das Verständnis designspezifischer Problemstellungen?
  • Wie lässt sich eine individuelle Förderung im Schulalltag (IKF) umsetzen?
  • Wie lassen sich Gestaltungsgrundlagen angesichts von Sprachbarrieren und kulturspezifischem Verständnis vermitteln?
  • Lassen sich Kunst und Design als „universelle Sprache“ einsetzen?

Die „Fachtagung Mediendesign und Medientechnik“ wird gemeinschaftlich durch Prof. Dr. Axel Buether, Didaktik der visuellen Kommunikation an der Bergischen Universität Wuppertal, und Dr. Henning Klaffke, Institut für Technische Bildung und Hochschuldidaktik der Technischen Universität Hamburg, organisiert.